MDW Mähdrescherwerke GmbH

Fortschrittstraße 2 | 02692 Singwitz bei Bautzen

Industriepark


Geschichte

Als im Jahre 1998 die amerikanische Firma CASE IH, damals mit Produktionsstandort für Strohpressen in Neustadt/Sachsen die Rechte an der Fertigung der Singwitzer Mähdrescher kaufte, erhielt der Betrieb MDW den Auftrag in einer Übergangszeit die Maschinen am Standort Singwitz weiter zu bauen, bis die Überführung der Produktion nach Neustadt abgeschlossen sein wird. Mit dem 31. März 1999 wurde in Singwitz die Montage der großen Mähdrescher-Baureihen ERNTEMEISTER E527, E525 und E521 beendet.
Die Montage wurde nach Neustadt/Sa. verlagert. Zuschnitt, Schweißerei und Farbgebung von bestimmten Baugruppen wurde aber von Singwitz zugesteuert. Hier waren Verträge zur Zulieferung ausgehandelt worden.
Darauf hin wurden die produzierenden Teile des Werkes ausgegliedert und eine neue Firma entstand. Die SIT Singwitzer Industrietechnik GmbH produzierte seit 1999 Teile für landwirtschaftliche Maschinen. Zuerst vor allem für die Mädrescherproduktion von Case in Neustadt, dann aber immer mehr für die verschiedensten Hersteller. Die Produktion wurde Mitte 2015 beendet.


Schlosserei Bachmann GmbH

Logo der Schlosserei Bachmann

Andreas Bachmann, früher Meister in der Schweißerei verließ 1996 die Vorfertigung des MDW um sich selbständig zu machen. So gründete er in Ringenhain eine Schweißerei ein hielt weiter guten Kontakt zum MDW.
Seit 2004 fertigte er Baugruppen für die Farmer-Mähdrescherreihe. Im Jahr 2008 zog er in die Räume des früheren Werkzeugmaschinenbaus des MDW, wo er für einen großen Kundenkreis oft komplizierte Konstruktionen herstellt.

Kontakt:
Schlosserei Bachmann GmbH
Fortschrittstraße2
02692 Obergurig OT Singwitz
Tel.: 03591 360573
E-mail: schweisserei-bachmann@t-online.de